• Du bist hier:
    Startseite
  • Specials
  • Body Challenge
  • Tag 4

TAG 4: Eat clean!

Bleib sauber – und frei von Fertigprodukten

Klingt nach Sauberkeit, nach Echtheit und nach gewaschenen Lebensmitteln – oder? Clean Eating ist ein Begriff, der aus den USA kommt und dort seit 20 Jahren gelebt wird. Clean Eating bedeutet: natürliche Nahrung, frei von künstlichen Inhaltsstoffen, Weißmehl und Zucker. Auf deutsch: "vollwertige Ernährung". Am besten also selber machen, kochen, backen.

Lebst du schon gesund? Vielleicht lebst du ja schon länger nach der Clean Eating Methode, als dir bewusst ist. Du liebst frische Bio-Produkte, isst gern Vollkornbrot und versuchst, Zucker zu meiden? Dann bist du mittendrin in der Clean Eating Szene, die weder langweilig noch Öko ist. Im Gegenteil: Immer mehr Figurbewusste, Sportler und Fitness-Fans stellen auf die Clean Eating Methode um. Jetzt kommst du dazu.

Natürlich, frisch, zuckerfrei. Clean Eater vermeiden Fertigprodukte. Und wenn es sein muss, dann lies dir vor dem Kauf der leckeren Chips die Zutatenliste durch. Befinden sich Glukosesirup (Zucker) oder Natriumhydrogencarbonat (künstlich) darin, weißt du: Hände weg. Versuche also, möglichst regional, saisonal und Bio zu essen und stelle leckere Snacks, wie Leinsamen-Cracker oder Gurken-Spiral-Nudeln, einfach selber her. Natürlich gibt es im Internet zahlreiche Rezeptblogs und YouTube Channels, die sich mit dem Thema beschäftigen. Einfach stöbern und Anregungen holen!

Gleich probieren: Die Zutaten für deinen "sauberen" Frühstücksbrei oder die leckere, frische Mittags- oder Abendmahlzeit bestellst du dir am besten mit unseren praktischen Coupons für Online-Supermärkte oder Naturkost & Bio-Lebensmittel. Dir ist einkaufen zu viel, aber selber kochen macht dir Spaß? Dann verwöhnen dich unsere Kochboxen & Lebensmittel-Abos mit einer preiswerten und gesunden Mahlzeit.

Beiträge, die dich interessieren könnten: