Zalando-Kritik: Ich möchte Zalando vernichten

Ich möchte Zalando vernichten

OK, letzte Woche brachte ich einige der gängigsten Gründe, Zalando zu lieben. Ich recherchierte über Zalando und fand dabei auch negative Reaktionen. In der Tat waren einige Leute sehr populär, die sich gegen Zalando aussprachen. Warum?

Nun ja, ich lasse sie lieber selbst sprechen, bevor nach dem „Killing the Messenger“-Prinzip der Zorn der Zalando-Fans über mich hereinbricht.

Nutzer quadratmeter bzw. @meterhochzwei (von quadratmeter.wordpress.com) beschwerte sich:

„Als Paketbote würde ich täglich Todesängste ausstehen, eine Zalando-Kundin beliefern zu müssen.“

30 Mal haben Leute das entweder als Favorit gespeichert oder wieder-veröffentlicht in einem sog. Retweet.

 

Sinep Eztof bzw. ‏ @hex2 (siehe auch http://flavors.me/hex2) behauptete ketzerisch:

„Bei Zalando is [sic!] nun alles reduziert.. jetzt kostet es alles nur noch soviel wie in anderen Geschäften mit normalen Preisen…“

10 Mal haben Menschen das entweder als Favorit gespeichert oder wieder-veröffentlicht in einem sog. Retweet.

 

Gebbi Gibson bzw. ‏ @GebbiGibson meinte lapidar:

„Ich wüsste gar nicht, was ich bei Zalando soll. Ich habe doch bereits ein Paar Schuhe.“

Mehr als 50 Twitter-User haben das entweder als Favorit gespeichert und 38 haben es wieder-veröffentlicht in einem sog. Retweet.

 

Major Naise ‏ bzw. @BrotloseKunst befürchtet:

„Diese ewige Angst, die Haustür zu öffnen und der Zalando-Bote plötzlich vor der Tür steht und dich grundlos anschreit.“

31 Mal haben Andere das entweder als Favorit gespeichert oder wieder-veröffentlicht in einem sog. Retweet.

 

Caro von Chaos bzw. ‏ @royalnightmare (siehe auch http://royal-nightmare.com/drohte:

„Ich möchte Zalando vernichten. Allein wegen deren Werbung…“

4 mal haben Personen das entweder als Favorit gespeichert oder wieder-veröffentlicht in einem sog. Retweet.

 

Ich persönlich hatte ja schon so meine Erfahrungen mit Zalando und habe sie auch kurz in meinem Otto-Beitrag erwähnt.

Ist bei Zalando also doch nicht alles Gold, was glänzt?

Muss Zalando „vernichtet“ werden, um die Zahl der Herzinfarkte bei Postboten drastisch zu senken?

 

(Autor des Beitrags: Tadeusz)

Bewerte diesen Beitrag

3 Gedanken zu “Zalando-Kritik: Ich möchte Zalando vernichten

  • 28. November 2012 um 18:36
    Permalink

    Ich wusste ansich nicht, was ich bei zalando soll. Ich finde persönlich die Werbespots respektlos, mit dem exorsismus oder das die so extrem den Weihnachtsmann verarschen, das gibt es doch nicht. Kinder gucken diese Werbespots denen wird beigebracht, dass der Zalando typ die geschenke gibt.

    Antwort
  • 2. Dezember 2012 um 16:13
    Permalink

    Bei mir erweckt Zalando mit der Werbung einen Image der unseriösen Firma mit Mitarbeitern, die immer nur dämlich Schreien. Überhaupt, erscheinen die vielen Werbekampanien der letzten Zeit recht ideenlos für mich. Viele davon zeigen kaum Respekt zu den Kunden, den diese Werbung ansprechen soll, und kreieren das Bild eines Verbrauchers mit kaum Intelligenz. Ich kann kaum ein Werbespot der letzten Jahre nennen, der wirklich einprägend war. Die Branche, die von der Kreativität lebt, ist heute kaum kreativ. Ein Werbespot gleich dem anderen. Langweilig. Und die dämlichen Gesichter und Schreie helfen hier kaum.

    Antwort

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *