Mit Fab♥ trendy wohnen – trendy aussehen – trendy leben

 

Wenn ich etwas Ausgefallenes für mich suche, muss ich normalerweise in eine größere Stadt pilgern, um geeignete Shops zu finden. Doch manchmal ist auch dieser Weg umsonst! Da kann sich dann nur meine Geldbörse freuen. Ein anderes Mal schleppe ich die Errungenschaften durch die City auf der Suche nach so einem tollen Massagestuhl, die immer in den Einkaufszentren stehen, um einen von den Verspannungen zu befreien!
Gegen solche Einkaufsbummel habe ich normalerweise nichts einzuwenden, doch in der Regel nehmen sie viel Zeit in Anspruch. Außerdem ist es nervig, wenn ich nichts finde.

Somit kam ich zu dem Entschluss, ausgefallene Designprodukte und -geschenke einfach online zu bestellen – ganz easy und ohne Stress.

Wir von coupons4u haben für solche Fälle einen Onlineshop für euch entdeckt, welcher kreativer bald nicht sein kann: Fab.de ist dein Marktplatz, um täglich neues Design zu entdecken. Die Mission dabei ist, nach eigener Aussage, die Menschen zum Lächeln zu bringen. Unser Team kann das nur bestätigen!
Man findet dort verrückte, kuriose, aber auch hilfreiche und nützliche Dinge für den eigenen Haushalt, das Outfit oder zum Verschenken. Jeden Tag kann man bei Fab
neue Aktionen bestaunen. Diese sind dann knapp eine Woche aktiv. Dabei wird garantiert, dass es sich um Originalware handelt – also kein billiger Abklatsch. Hier hat man exklusiven Zugang zu wechselnden Angeboten von aufstrebenden Designern und weltbekannten Marken. Einfach kostenlos registrieren und mitmachen.

 

Unternehmensgeschichte

Fab♥ ist noch ein junges Unternehmen, das im Februar 2011 vom erfolgreichen Unternehmer Jason Goldberg (XING AG, socialmedian und Jobster) und dem Design-Veteran Bradford Shellhammer (Dwell, BluDot und Design WithinReach) gegründet wurde.

Gestartet als Fabulis.com, wurde das aktuelle Geschäftsmodell um Designinspirationen und Verkauf von Designprodukten am 9. Juni 2011 eingeführt. Am 20. Februar 2012 expandierte Fab mit der Übernahme von Casacanda nach Deutschland und Österreich. Casacanda wurde gegründet von Roman Kirsch, Sascha Weiler und Christian Tiessen, die auch weiterhin das Europageschäft leiten. Mittlerweile beliefert Fab.de 20 Länder europaweit, Fab.com beliefert die USA und Kanada. Im Juni 2012 akquirierte Fab den Designshop Llustre im Vereinigten Königreich und hat somit eine zweite Niederlassung in Europa.

Fab ist das am schnellsten wachsende Unternehmen in den vergangen Jahrzehnten und bekannt für seine treibende Kraft im Social Commerce. Innerhalb der ersten fünf Monate nach der Gründung konnten eine Million Mitglieder gewonnen werden. Nach einem Jahr verzeichnet Fab 5 Millionen Mitglieder weltweit. Für das Jahr 2012 wird ein Umsatz von 140 Millionen Euro erwartet.

 

Soviel zur Theorie, jetzt zum praktischen Teil…

 

Mein Einkauf

Die Fab♥-Shoppingseite besticht schon durch ihre Übersichtlichkeit. Die witzigen Beschreibungen der jeweiligen Aktion machen schnell verständlich, worum es sich beim angepriesenen Produkt handelt und was es so einzigartig macht.
Natürlich war es überhaupt kein Problem, etwas „Kultiges“ zu finden. Es gab nur einen Haken! Nachdem ich mir etwas in den Warenkorb gelegt habe, musste ich feststellen, dass ich nur 15 Minuten Zeit habe, um den Bestellvorgang zu beenden. Denn nur solange wird mir dieser Artikel reserviert. Man sollte also nach der Devise
„Erst stöbern, dann kaufen“ einkaufen. Für mich war das anfangs total stressig … „die letzten drei Minuten“… Doch als ich dann einen weiteren Artikel in den Warenkorb legte, waren die 15 Minuten wieder aufgefüllt. „Puh – Glück gehabt!“ Sonst wären meine Fundstücke „verloren“ gegangen und ich hätte erneut suchen müssen! Aber zum Glück war ich schnell genug.
Ansonsten lief die Kaufabwicklung einwandfrei ab und mit unserem 20,- € Fab-Gutschein wurde es dann noch zu einem echten Schnäppchen. Prima!

Nach der Bestellung hatte ich sogar die Möglichkeit, noch Geld zu verdienen. Sobald man seinen Freunden via Facebook oder Twitter von Einkauf berichtet und sie daraufhin selber etwas kaufen, bekommt man 10 € gutgeschrieben. Das ist doch mal nett und erleichtert vor allem die Entscheidung, bald wieder bei Fab zu bestellen.

Endlich Da!

Welch‘ Freude! Der Karton wird in der angemessen stylischen Fab-Optik geliefert. Beim Öffnen der „Schatzkiste“ werde ich mit einer Dankeschön-Karte im Briefumschlag und einem rotem Fab-Aufkleber nett empfangen.
Liebevoll verpackt offenbaren sich meine Errungenschaften: Zum einen ein Mocca-Espressokocher aus lebensmittelechtem Aluminium, 6 Tassen von „HollandscheWaren“ und eine Handy-Hülle im königsblauen Polster-Look.
Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit der Produktauswahl, dem Bestellablauf und den Produkten selbst. Fazit: Bevor man lange sucht, lohnt oft ein Blick ins aktuelle Angebot bei Fab♥ – man staunt nicht selten, was es doch alles gibt und das in den meisten Fällen auch zu bezahlbaren Preisen.

 

Fab♥ hat immer außergewöhnliche Produkte in petto. Zum Beispiel hat man selten einen Kugelschreiber gesehen, den man sich selbst zusammenbauen kann. Seht selbst:

 

(Autorin dieses Beitrags: Katja)

Bewerte diesen Beitrag

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *