Mit der Wummelkiste kreative Bastelideen im Abo nach Hause – wir haben reingeschaut

Feierabend bedeutet bei mir: Zeit mit der Familie verbringen! Diese Zeit sollte so abwechslungsreich wie möglich gestaltet sein und natürlich darf der Spaß dabei nicht zu kurz kommen.
Für die körperliche- und geistige Entwicklung meiner Kinder ist es mir aber auch besonders wichtig, auf die Art und auf die Qualität ihres Spielzeugs zu achten. Bei uns gibt es also keine tragbaren Spielkonsolen! Ich bin der Meinung, dass die Kinder sich auch ohne PC und Co. zu beschäftigen wissen sollten. Daher steht bei mir auch das Handwerken und Basteln (gut geeignet, um die Konzentration und Feinmotorik zu trainieren) mit an erster Stelle.

Da meine Kinder noch etwas jünger (4 und 6 Jahre) sind, muss ich vieles vorbereiten, um ein angenehmes Bastelvergnügen zu erzielen und vor allem die Konzentrationsfähigkeit nicht übermäßig zu strapazieren. Leider raubt mir diese Vorarbeit eine Menge Zeit.

Aus diesem Grunde freue ich mich ganz besonders, dass es jemand gibt, der sich dessen angenommen hat:

Die Wummelkiste, die den Mamas und Papas unter die Arme greift. 

 

Was ist eigentlich so eine Wummelkiste?

Die Wummelkiste liefert jeden Monat Materialien und Ideen für zwei bis drei aufregende und fördernde Bastelprojekte. Jedes Projekt kommt mit einer kindgerechten Anleitung, einer großzügigen Menge an Materialien und Inspirationen für weiteres Entdecken und Spielen zum Thema des jeweiligen Monats. Das Bastelmaterial ist von höchster Qualität. Die Kiste an sich ist sehr gut aufgeräumt. Mit Drachenpapier wird eine separate und farbliche Trennung des Projekt gewährleistet. So findet man genau die Materialien, die für das Kunstwerk benötigt werden.

Für welches Alter ist die Wummelkiste geeignet?

Die Wummelkiste ist auf Kinder zwischen 3 und 7 Jahren zugeschnitten. Das bedeutet allerdings nicht, dass ältere Kinder keinen Spaß mit der Wummelkiste haben können! Das Geschlecht ist egal, hier wird darauf geachtet, dass die Bastelprojekte für Jungen und Mädchen gleichermaßen geeignet sind.

Was wir erlebten mit der Wummelkiste ( Thema: Zirkus).

1. Projekt: Tiermasken

Meine Tochter hatte sich zum Bastelvergnügen ihre liebste Freundin mit eingeladen. Die beiden Mädchen konnten kaum ihre Neugierde bändigen und mussten noch vor dem Erreichen der Haustür die Kiste öffnen und durchsuchen. Schnell wurde ihr erstes Projekt, in Form von Tiermasken, auserkoren. Voller Vorfreude gingen wir also schnell zu unserer Bastelecke. Da alles, was man benötigt mitgeliefert wird, kramten wir lediglich die Basteldecke raus, um etwaige Missgeschicke zu verhindern. Und ein Wasserbecher musste dann noch bereitgestellt werden. Die fünf Wasserfarben waren von der Firma Pelikan. Meine Kleinen machten sich schnell ans Werk und malten Ihre Tiere geschickt aus. Ich war begeistert über die Resultate. Man musste einfach die Einzelteile der Tiermasken aus der Vorlagen trennen, dann falten und zusammenstecken. Also gut, dabei mussten die Erwachsen helfen. Aber im Nu standen dann vor uns: Ein singender Elefant und ein tanzender Löwe.

2. Projekt: Tiere kneten

Am nächsten Tag hatte mein Sohn die Knete (Marke Herlitz) entdeckt und es wurde wild drauf los geknetet. Um ihm eine Richtung zu geben, griff ich das Thema Tiere wieder auf und er sollte sich daran versuchen. Als der lustige Sparhase fertig kreiert war, wurde noch ein Monitor geknetet und der Hase surfte plötzlich bei coupons4u auf der Internetseite umher. Bekannt ist nun, dass der Osterhase auch über uns einzukaufen scheint.

3. Projekt: Wurfspiel

Sportlich darf es auch werden. Mit den aus Pappe vorbereiteten Ringen, war es auch diesmal kein Problem den Bastelspaß komplett allein durchzuführen. Die einfach gehaltene Anleitung hat den Kindern alles super erklärt. Ihnen viel es auch diesmal nicht schwer, ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen. Mit Pinsel bewaffnet wurde losgelegt. Danach mussten wir das Wurfspiel natürlich ausprobieren. Man kann richtig sehen, dass die Kinder wirklich stolz sind, wenn ihre Freunde mit dem selbstgebastelten Spielzeug gern spielen. Wettkämpfe kommen ja generell immer gut an. Da dieses Projekt nicht allzu lange Zeit in Anspruch nimmt, kann ich mir es auch sehr gut bei einem Kindergeburtstag vorstellen. Man könnte nach dem Toben eine Runde basteln einlegen.

4. Projekt: Die Zirkusmanege

Wir haben einen der letzten verregneten Tage genutzt, um die Zirkusmanege zu gestalten. Diesmal war etwas mehr konzentration bei den Kindern gefordert. Heute wurden Eintrittskarten ausgeschnitten, drei Reihen des Puplikums ausgemalt, geklebt , gefalten und obwohl noch kein Winter ist, wurde Sand verstreut ;). Aber keine Sorge! Ich muss an der Stelle mal sagen, dass die Wummelkistenerfinder sich bei der Auswahl der Materialen wirklich gedanken gemacht haben. Der Sand wird nicht einfach in die Kiste geschüttet, hier wird eine Klebefolie auf den Boden der Kiste befestigt und der Sand bleibt an ihr automatisch haften. Als die Kinderchen irgendwann genug von ihrer Zirkusvorstellung hatten, konnten sie ganz einfach und sicher die Kiste zuklappen und somit sicher verstaut werden. Nun wartet sie auf ihren nächsten verregneten Tag.

Fazit:

Ich als Mama empfinde die Wummelkiste als eine tolle Sache: Der Inhalt ist mit qualitativ hochwertigen Materialien bestückt – sehr liebevoll verarbeitet und verpackt. Meine Kinder konnten mit den kindgerechten Begleitheften die Projekte fast selbstständig ausführen.  Ich finde es auch super, dass sogar der Karton der Wummelkiste in die Bastelei integriert wird und somit bis auf den letzten Schnipsel alles verbastelt werden kann. Trotz allem wird es für die meisten Familien ein absolutes Luxusprodukt sein. da es mit einem Preis ab 19.95 € pro Monat nicht ganz billig ist. Wenn man aber z. B. einen bastelwilligen Enkel/Enkelin oder Neffe/Nichte hat, so ist die Wummelkiste eine sehr gute Geschenkidee. Leuchtende Augen sind garantiert. Mit unseren Wummelkiste Gutscheinen darf natürlich wieder gespart werden und von dem Restgeld kann ja vielleicht noch eine Kleinigkeit mehr verschenkt werden 😉

Bewerte diesen Beitrag

Ein Gedanke zu “Mit der Wummelkiste kreative Bastelideen im Abo nach Hause – wir haben reingeschaut

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *