Gratis Prepaidkarten von Vodafone, Telekom, O2 und E-Plus

Wir hatten an dieser Stelle schon einmal über diverse kostenlose Prepaidkarten berichtet und haben nun aktualisierte Infos für euch vorbereitet.

Es ist wirklich erstaunlich, wie sich in den letzten Monaten nahezu alle großen Handy-Netzbetreiber zu gratis Prepaidkarten, sogenannten Freikarten, bekennen. Nachdem simyo (aus dem Hause E-Plus) die Prepaidkarte sexy und salonfähig gemacht hat, folgte eine Vielzahl ähnlicher Submarken der großen Netzbetreiber wie congstar (Telekom) oder Fonic (O2).

Diese “neuen” Prepaidanbieter locken nicht nur mit einem unschlagbaren Minuten- und SMS-Preis (oft um rund 9 Cent), sondern auch mit einem günstigen Paket-Preis von etwa 10 € und überzeugen mit einem ebenso hohen Startguthaben und weiteren Boni bei Rufnummernmitnahme.

Inzwischen hat es aber eine überraschende Entwicklung gegeben. Die Netzbetreiber bringen vermehrt eigene Prepaidkarten unters Volk. Dazu werden diese für kurze Zeiträume komplett kostenlos und oft mit kleinem Startguthaben und Bonus bei Guthabenaufladung an die Kunden gebracht. So lockt Vodafone mit seiner gratis CallYa Karte, Telekom vergibt die Xtra Card kostenlos und O2 hat nicht nur eine, sondern gleich drei O2 Freikarten für Sie auf Lager.

Dabei haben die Prepaidkarten von heute einen gewaltigen Sprung hinter sich und lassen sich bei Bedarf in vielerlei Hinsicht optimieren oder personalisieren und verharren so nicht zwangsweise auf ihren praktischen Grundattributen. Mit zubuchbaren Optionen wie Surf- oder Allnet-Flats können die “kleinen Karten” ihren großen Brüdern leistungstechnisch absolut die Stirn bieten. Selbst der beliebte Kostenairbag, wie ihn O2 eingeführt hat, findet z.B. bei simyo und blau.de Anwendung. Trotzdem bleiben Sie vertraglich ungebunden und das ist ein Hauptkriterium, welches den Charme der Prepaidkarten ausmacht.

Wozu eigentlich Prepaidkarten?

  • Als Ersatz für einen Handyvertrag, ganz ohne Vertragsbindung. Nicht nur für Wenigtelefonierer, rechnen Sie ruhig einmal durch! Bei Rufnummernmitnahme gibt es oft noch einen Bonus dazu.
  • Als SIM-Karte fürs Zweit- oder Notfallhandy, was Sie z. B. ins Auto legen.
  • Als SIM-Karte, auf der Sie sich von Ihrem Partner oder der Familie mit deren Allnet-Flat anrufen lassen können, falls Sie für sich selbst ein anderes Netz bevorzugen.
  • Als SIM-Karte für den Urlaub – so treten Sie in keine Kostenfalle, da das vorhandene Guthaben die Ausgaben begrenzt.
  • Als Start-Handykarte für Ihr Kind, mit voller Kostenkontrolle.

Unsere Empfehlung: Entscheiden Sie nach Ihrem Lieblingsnetz und wählen Sie dann eine oder mehrere Prepaidkarten aus. Der Preis spielt unter diesen Angeboten kaum eine Rolle. Dann testen Sie ausführlich die Karten auf Herz und Nieren, telefonieren mit den Testguthaben und entscheiden sich dann für eine Karte Ihrer Wahl. Sollte eine Prepaidkarte übrig sein, freut sich das Kind oder das Zweithandy über Futter.

Telekom-Netz:
Telekom Xtra Card völlig gratis mit Guthabencongstar Prepaidkarte mit 10,- € Guthaben

O2-Netz:
O2 Prepaid-Karte gratis mit Freiminuten + Frei-SMS10,- € Startguthaben bei FONIC

E-Plus-Netz:
15,- € Startgeld bei simyo + 50,- € Wechselvorteil10,- € Startguthaben + 30,- € Bonus bei blau.de7,50 € Startguthaben + 5,- € Bonus bei MTV Mobile

Vodafone-Netz:
Vodafone CallYa Prepaidkarte gratis mit Aufladebonus

(Autor: Torsten Latussek)

Gratis Prepaidkarten von Vodafone, Telekom, O2 und E-Plus 3.00/5 (60.00%) 1 vote

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>